Foodblog

von Sandra Gareis

Sommerzeit = Melonenzeit

27. Juli 2020

Ein Sommer ohne Wassermelone? Undenkbar ...
Es ist auch jetzt wieder soweit: Happy Melon-Time!
Wassermelonen sind in der warmen Jahreszeit der ideale, erfrischende Durstlöcher für zwischendurch - bei ihrem hohen Wasseranteil von etwa 90% kein Wunder, natürlich sättigend und dank weniger Kalorien als figurbewusster Sommersnack perfekt geeignet.

Trinken: eine Flüssigkeitszufuhr für Erwachsene von ca. 2,5 l täglich wird empfohlen, der Bedarf richtet sich natürlich nach den unterschiedlichen Gegebenheiten wie sportlicher Betätigung, Medikamenten-Einnahmen, Alter oder eben auch der Außentemperatur. Wasser trinken ist natürlich die beste Art und Weise unseren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen, aber auch einige Obst- und Gemüsesorten enthalten viel Wasser und dürfen zur täglichen Flüssigkeitszufuhr hinzuaddiert werden.

Weiteres enthalten Melonen Vitamine, Mineralien und Antioxidantien.
Kurz und knapp versorgen sie mit Vitamin C, A, Kalium, Magnesium, Eisen und mehr.

  • Aminonsäuren: Wassermelonen helfen beim Muskelaufbau durch Aminosäuren – helfen die Venen zu erweitern und dazu werden ihnen eine entgiftende Wirkung nachgewiesen.
  • Herzenssache: gesunde, ausgewogene Ernährung mit guten Nährstoffen können das Risiko von Schlaganfall und Herzinfarkt senken und einem gesunden Herzen beitragen.
  • Aber kann auch stark harntreibend sein, was natürlich für Erkrankungen mit Wasseransammlungen vorteilhaft sein kann (wenn u.a. dadurch eine Einnahme von Medikamenten vermieden werden kann: NUR nach ärztlicher Rücksprache und falls in ihrem Fall auch möglich)

Heute gibt es mal eine tolle sommerliche Frühstücks-Idee oder ein erfrischendes Dessert mit der Wassermelone.

Frischer Melonenbecher

Für 3 Portionen

Die Zutatenliste:
1 EL brauner Zucker
1/2 EL Butter
30g Mandelblättchen
30g grobe Haferflocken
150g Magerquark
100g Vollmilchjoghurt 3,5%
1 EL Mandelsirup (alternativ Kokosblütensirup oder Agave)
je 1/4 Wassermelone UND je ¼ Honigmelone / oder Galia
3 Zweige frische Minze
1 EL Zitronensaft

So geht’s:

  1. Den braunen Zucker mit der Butter schmelzen. Mandeln und Haferflocken zugeben und bei niedriger Temperatur ca. 2 Minuten rösten.
  2. Quark mit dem Joghurt und dem Sirup mischen.
  3. Melonen putzen, schälen und würfeln. Die Minze grob hacken und mit dem Zitronensaft unter die Melonen mischen.
  4. Abwechselnd Fruchtmix und die Quarkcreme in Gläser schichten. Am Schluss den Mandel-Hafermix darüber streuen und ggf. mit Minze garnieren.

Na dann gutes Gelingen und leckeres Schlemmen.

 

Sandra Gareis Foodblog: Sommerzeit = Melonenzeit

Foto: Sandra Gareis