Foodblog

von Sandra Gareis

Vollwertige Ernährung

15. Oktober 2020

Im September habe ich mein Wissen und Gelerntes bei einem Kochseminar in Hamburg zum Thema „Vollwertige Ernährung nach den DGE-Richtlinien*“ vertiefen und erweitern können. Wir haben neue und einfache Rezepte ausprobiert und uns über gesunde Ernährung in allen Lebenslagen ausgetauscht.
* DGE = Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Das Krankheiten durch Ernährungsfehler, einseitigem Essen und fehlenden Mineralstoffen und Vitaminen einhergehen können, ist durchaus bekannt. Wer sich seine körperliche und geistige Leistung erhalten und sich fit und gestärkt (auch für die kalte Jahreszeit) fühlen will, der sollte seinen Speiseplan abwechslungsreich und ausgewogen gestalten. Ob mit oder ohne Fleisch ist ja jedem selbst überlassen, jedoch sollten regionale und saisonale Produkte bevorzugt gewählt werden.

Natürlich werden keine bestimmten Lebensmittel komplett verboten werden, denn Essen sollte immer mit Freude und Genuss einhergehen. Jedoch kann sich jeder mit einfachen Tipps „genussvoll – vielfältig und gesund ernähren“. Denn eine abwechslungsreiche Kost und stets neu und vielseitige und facettenreiche Mahlzeiten (ob zu Hause oder auf Arbeit und unterwegs) garantieren eine immer anständige Nährstoffversorgung.

Kurz zum Trend(Pseudo-)Getreide QUINOA

Quinoa ist ein aus Südamerika stammendes Grundnahrungsmittel (Samen eines Fuchsschwanzgewächses) – welches heute bei uns zu den glutenfreies „Superfood-Lebensmitteln“ zählt und über einen ausgesprochen guten Mineralstoffgehalt verfügt. Proteinquelle auch für eine vegane Ernährung und als ausgesprochen guter Getreide-Ersatz geeignet.

Heute kochen wir einen Gemüse-Quinoa-Auflauf
(für 4 Personen)

150g Quinoa
250 ml Gemüsebrühe
50g Sonnenblumenkerne
2 Bio-Eier (Gr. M)
100g Saure Sahne oder Schmand
600g Zucchini
(bzw. halb/halb 300g Zucchini 300 g Möhren ODER bzw. 300g Zucchini und 300g Steckrübe)
50g geriebener Emmentaler
etwas Pfeffer, Kräutersalz, Curry, Muskat, gerne 1 Gewürznelke
etwas Butter oder Öl

Quinoa in der Gemüsebrühe bei kleiner Hitze ca. 20-25 Min. garen.
400 g Zucchini (bzw. Gemüse) raspeln und 200 g in Scheiben schneiden (beiseite stellen)
Gemüseraspel und das Eigelb, Sonnenblumenkerne und Saure Sahne in die Quinoamasse einrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Das Eiklar steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
In eine gefettete Auflaufform füllen und zum Schluss mit den Zucchinischeiben belegen und mit dem Käse bestreuen.
Bei Umluft ca. 160°/E-Herd 180° etwa 35 Minuten backen

Gutes Gelingen

Sandra Gareis Foodblog: Vollwertige Ernährung
Sandra Gareis Foodblog: Foodblog: Vollwertige Ernährung

Foto: Sandra Gareis