Foodblog

von Sandra Gareis

Ein Gesunder Start ins neue Jahr...

19. Januar 2021

Die Plätzchenreichen Wochen sind überstanden, die Weihnachtsgans verdaut, der Raclette-Käse nicht nur in der Pfanne geschmolzen (sondern vielleicht auch auf den Hüften)... Bitte seien Sie jetzt nicht zu streng zu sich, diese wundervollen Schlemmertage Ende jeden Jahres dürfen in jeder Hinsicht genossen werden. Gerade in dieser Zeit, darf man es sich zu Hause auch mal gut gehen lassen und seinen Körper und die Seele mit allen kulinarischen Verführungen verwöhnen.

Das gibt wieder Antrieb und vielleicht den einen oder anderen guten und gesunden Vorsatz für das neue Jahr... 2021 Gesund & Glücklich!?
Vielleicht nehmen Sie sich vor, öfters mal eine kurze Pause auf Arbeit einzulegen, sich um ein gesundes Pausenbrot zu bemühen oder auf den Speiseplan gerade jetzt im Home-Office frische und eigens zubereitete Mahlzeiten zu setzen. Mal ein Brot selbst zu backen, einen Obst+Gemüse-Tag einzubauen oder ein neues Rezept auszuprobieren. Dazu können Bewegung in der Natur wieder neue Motivation, Ideen und Freude bescheren. Egal, was Sie sich vorgenommen haben: Packen Sie es an!

Ich habe mich im Januar mit dem Wintergemüse Wirsing beschäftigt. Nur gesundes in so einem Kohl-Kopf: eine vorbeugende Wirkung diverser Krebsarten – wirkend durch die enthaltenen Antioxidantien (die ich bereits immer wieder erwähnt habe).
Freie Radikale zerstören gesundes Gewebe – Folgen können Krebs, Herz-Kreislauf-Probleme oder auch Infekte sein. Antioxidantien wehren die schädlichen, aggressiven Sauerstoffteilchen ab und „befreien“ den Körper sozusagen.
Das enthaltene Beta-Carotin, Vitamin C und E stärken das Immunsystem, was gerade in den Wintermonaten sehr nützlich sein kann.

Hier ein gesundes Immunboost-Rezept mit dem grünen, krausen Wirsingkopf.

„Sanni's Wi-Li-Gemüse“ (Wirsing-Linsen)
für 2 Personen

½ Wirsingkopf
1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
Jodsalz / Pfeffer aus der Mühle
nach Geschmack Kräutersalz
100ml Bio-Gemüsebrühe
1 kleine Tasse rote Linsen
etwas Zitronensaft
25g Walnusskerne

  1. Wirsing putzen – zähe Blätter inklusive den Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und klein schneiden
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Wirsingstreifen zugeben und kurz mit andünsten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Deckel ca. 15-20 Minuten bei geringer Wärme garen lassen.
  3. Derzeit die roten Linsen in einem Sieb waschen und abtropfen lassen.
    In einem Topf mit Wasser (auf eine Tasse rote Linsen immer 2 Tassen Wasser) zum Kochen bringen, herunterschalten und mit Deckel leicht köcheln lassen. Kochzeit beachten, je nach Sorte meistens nur 10 Minuten.
  4. Die Walnüsse grob zerkleinern und in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett etwa 2 Minuten bei geringer Hitze anrösten.
  5. Den Wirsing mit Zitronensaft und Salz & Pfeffer (ggf. Kräutersalz) abschmecken. Auf Tellern mit den roten Linsen anrichten und mit den Walnusskernen bestreuen.

Foodblog: Ein Gesunder Start ins neue Jahr...

Foto: Sandra Gareis