MELT-Therapie - oder Honigmassage

MELT-Therapie - oder Honigmassage

Die Honigmassage - ein uraltes russisches/tibetisches Heilwissen - wird als intensive Entgiftungs- und Faszienmassage neu entdeckt. Diese alte Tradition heißt heute MELT-Therapie.

MELT-Therapie ist ein Begriff, geprägt vom Nils Bringeland, der bekannt ist für seine Leistungen im Bereich von Gewebsmobilisation. Seine Arbeit basiert auf seiner langjähriger Erfahrung und Recherchen.
Im Wort MELT steckt das lateinische Vokabel "Mel" = Honig und auch "to melt" - schmelzen aus dem Englischen.

Bei der Honigmassage wird etwas Honig auf die zu behandelnde Region aufgetragen. Durch sanfte und pumpende Massagegriffe kommt es zur Anregung einer vermehrten Durchblutung der Haut. Dadurch können Verklebungen des Bindegewebes gelöst, sowie die Lymphe zum Fließen angeregt werden. In der Folge kann es zu positiven Einflüssen auf Cellulitis, Migräne, Schlaf- und Mikrozirkulationsstörungen, auf die Bandscheiben u.a. führen.

Machen Sie Gebrauch von diesem uralten, neu entdecktem Wissen. Sie können leistungsfähiger werden und erlangen dadurch ein besseres Allgemeinbefinden.